Mountainbike.de
 
 
 
Mitgliedsname

Paßwort

Kostenlos
MITGLIED WERDEN

Paßwort vergessen?

News

Sabine Spitz ist Mountainbike Vize Europameisterin
21.08.2001 17:32
Für Sabine ist in der Tat ein Traum ist in Erfüllung gegangen: Eine Medaille vor heimischem Publikum war die ehrgeizige Zielsetzung beim Start in die Saison 2001. Kaum jemand hatte es für möglich gehalten, jetzt ist es Tatsache: Mit Sabine holte Deutschland sein erstes Edelmetall in der Eliteklasse bei internationalen Mountainbikemeisterschaften im Cross Country. Die gut 30000 Zuschauer waren begeistert und feierten die Silbermedaillengewinnerin "Der Druck war riesengroß, um so mehr freue ich mich über diese Silbermedaille" strahlte Sabine im Ziel.

Schon nach dem Start setzte sich eine fünf Damen starke Führungsgruppe ab , wobei Sabine an der Spitze das Tempo bestimmte. In der zweiten Runde griff die französische Titelverteidigerin Leboucher an und setzte sich ab. Ihr konnte auch Sabine nur kurz folgen: "Sie war heute einfach zu stark und hat verdient gewonnen" Die Französin hat das Weltcup Rennen eine Woche zuvor ausgelassen und sich voll auf die EM konzentriert, was sicherlich ein Vorteil war. Doch der Weltcup ist für Sabine ebenfalls wichtig weshalb sie auf das Rennen in Österreich nicht verzichten wollte. Danach musste sich Sabine gegen die Angriffe der drittplazierten Russin Irina Kalentieva wehren, die zuletzt zweite im Weltcup wurde. Nochmals eine Schrecksekunde gab es in vorletzten Runde: In einer schnellen Abfahrt verlor Sabine in einer Spurrille das Gleichgewicht und stürzte kopfüber in die Büsche. Zum Glück unverletzt saß sie schon nach 20 Sek. wieder auf ihrem MERIDA Bike. Nach mehr als zwei Stunden war es dann soweit, überglücklich überquerte die Deutsche Meisterin mit der Nationalfahne in der Hand die Ziellinie in St. Wendel.

Zeit zum feiern blieb leider kaum. Den am nächsten Wochenende findet bereit das Weltcupfinale statt. Im kanadischen Mt. St. Anne (Quebec), oberhalb des St. Lorenz Stroms gelegen, wird das letzte Mal in diesem Jahr um Weltcuppunkte gekämpft. Die Ausgangslage für Sabine ist klar: Derzeit auf Rang fünf ist ihr unabhängig vom Ausgang des Rennen der siebte Platz in der Gesamtwertung schon sicher, womit dem eigentlichen Saisonziel eine einstellige Schlussplazierung zu erreichen bereits genüge getan wäre. Doch sie hat gute Chancen am Ende den fünften Rang zu behalten oder gar auf dem Podium zu stehen. Es wird auf jeden Fall spannend.

www,radbine.de

Startseite | Forum | Link-Verzeichnis | News | Veranstaltungen | Kleinanzeigen | Newsletter | Mountainbike | Rucksack | Norweger | Shop | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum

 

Suche

Suche

 
ANZEIGE