Mountainbike.de
 
 
 
Mitgliedsname

Paßwort

Kostenlos
MITGLIED WERDEN

Paßwort vergessen?

News

U23: Manuel Fumic will Titel-Hattrick/ Auch Käß ist Top-Favorit
25.07.2003 09:56
Das schwäbischee Dettingen/Erms ist am Wochenende Austragungsort der Deutschen Meisterschaft der Nachwuchsklassen. Dass mit Titelverteidiger Manuel Fumic (Kirchheim/T.) und Jochen Käß (Oberstenfeld) die beiden größten Favoriten für das Team T-Mobile starten, gibt dem Titelkampf etwas Pikanterie. Brisanz entsteht in der U23-Klasse (Sonntag, 15 Uhr) durch die EM-Nominierung. Für Bundestrainer Frank Brückner ist das DM-Ergebnis entscheidend für die Vergabe der Fahrkarten zur Europameisterschaft nach Graz.

Um ihre Tickets brauchen Käß und Fumic allerdings nicht mehr zu kämpfen - die haben die beiden Magentabiker schon sicher. Ein halbes Dutzend Fahrer, die versuchen werden die Vormacht-Stellung der beiden T-Mobile Biker anzugreifen, hat Bundestrainer Brückner ausgemacht: Hannes Genze (Sindelfingen/SRM Powerteam), Frank Lehmann (Großschönau) und Tim Böhme (Singen) vom Ralph Denk Racing Team, Johannes Sickmüller (Hamburg / Stevens-Jeantex), Rene Henke (Sebnitz/Denkhaus-Castellani) und Benjamin Rudiger (St. Märgen/Rothaus-Cube).

"Ich denke, die werden den beiden das Leben schwer machen", meint Brückner, ohne damit an der Favoritenstellung von Käß und Fumic zu rütteln. Manuel Fumic glaubt, dass am ehesten Johannes Sickmüller konkurrieren kann. "Der kann sich richtig quälen", meint er respektvoll.

Fumic, U23-Titelträger 2001 und 2002, will den Hattrick. Dass sein Teamkamerad sein größter Konkurrent ist, kommentiert er so: "Wir werden darum kämpfen. Der Bessere wird gewinnen. Wenn es Jochen ist, habe ich kein Problem damit".

Nach Stürzen und Defekten bei den letzten beiden Weltcups fühlt sich Fumic leicht verunsichert. "Ich bin schon ein wenig nervös nach der Pechsträhne", gibt er zu. Auf der Strecke in Dettingen hat er bereits trainiert. "Sie ist konditionell schwer. Da musst du immer Vollgas fahren", prognostiziert er.

Auch sein Teamkollege ist nicht sorgenfrei. Die tiefe Schnittwunde, die Jochen Käß in Vancouver erlitten hatte, sorgte für eine Woche Trainingspause. "Die Fäden sind raus und es ist gut verheilt. Aber ich weiß nicht, ob ich bis zum Sonntag wieder richtig fit bin. Im Training geht der Puls noch zu schnell nach oben", sagt Käß. Er war im Vorjahr Vize-Meister und wollte ursprünglich seine letzte Chance auf den U23-Meistertitel nutzen, weil er nächstes Jahr der Elite-Klasse angehört.

Außer den männlichen U23-Fahrern suchen auch die Junioren-, die Jugend- und die Schülerklassen in Dettingen ihre Deutschen Meister.

Startseite | Forum | Link-Verzeichnis | News | Veranstaltungen | Kleinanzeigen | Newsletter | Mountainbike | Rucksack | Norweger | Shop | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum

 

Suche

Suche

 
ANZEIGE